Auch in Europa Pkw-Neuzulassungen weiter auf Wachstumskurs

Dienstag, 22. April 2014 | 0 Kommentare
 

Der zurückliegende März markiert nach den Zahlen der ACEA (Association des Constructeurs Européens d’Automobiles) den mittlerweile bereits siebten Monat in Folge, in dem die Pkw-Zulassungszahlen in Europa zulegen konnten. Damit präsentiert sich der europäische Fahrzeugmarkt ebenso wie der deutsche weiter im Vorwärtsgang, denn mit alles in allem gut 1,4 Millionen Einheiten kamen diesen März 10,6 mehr Autos neu auf Europas Straßen als im Vorjahresmonat. Mit Blick auf die ersten drei Monate sieht die Bilanz ebenfalls positiv aus, entsprechen hier doch über 3,2 Millionen neue Pkw einem Plus von 8,4 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2013. Zum Wachstum beigetragen haben der ACEA-Statistik zufolge alle wichtigen Volumenmärkte allen voran Großbritannien mit einem Plus in Höhe von 13,7 Prozent bezogen auf den Zeitraum Januar bis März und gefolgt von Spanien (plus 11,8 Prozent), Italien (plus 5,8 Prozent), Deutschland (plus 5,6 Prozent) und Frankreich (plus 2,9 Prozent). Mit Blick allein auf den März haben ebenfalls Großbritannien und Spanien mit einem 17,7- bzw. zehnprozentigen Zuwachs die Nase – dann folgt allerdings Frankreich (plus 8,5 Prozent) vor Deutschland (plus 5,4 Prozent) und Italien mit einem fünfprozentigen Neuzulassungsplus. cm

 

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *