A bis V beim SUV-Sommerreifentest und C wie Conti liegt vorn

Donnerstag, 17. April 2014 | 0 Kommentare
 
 
 

Die Autozeitung Allrad hat für ihre Ausgabe 2/2014 insgesamt sechs SUV-Sommerreifen einem Vergleichstest in der Dimension 255/50 R19 W/Y unterzogen. Das Besondere dabei: Montiert auf einem Mercedes ML 350 BlueTec 4Matic musste sich dabei mit dem Atturo „AZ800“ ein Modell gegen Bridgestones „Dueler H/P Sport“, Contis „SportContact 5 SUV“, Dunlops „SP Quattro Maxx“, Pirellis „Scorpion Verde“ sowie Vredesteins „Ultrac Vorti“ beweisen, das nach entsprechenden Preiserhebungen des Magazins pro Satz nur etwa halb so viel kostet wie die restliche Konkurrenz. Trotz akzeptabler Leistungen im Gelände und einem nicht allzu großen Abstand zu den Wettbewerbern in der Trockendisziplin, wird der preisgünstige Reifen wegen „katastrophaler Leistung bei Nässe“ allerdings Letzter, während sich der Conti-Reifen den Titel als Testsieger mit 352 von 400 möglichen Wertungspunkten ans Revers heften kann. Hinter ihm folgen der Dunlop- und der Vredestein-Reifen auf den Plätzen zwei und drei mit 346 respektive 328 Gesamtpunkten. Als Vierter wird dem Pirelli-Reifen wie dem Siegertrio das Prädikat „sehr empfehlenswert“ verliehen, während das Bridgestone-Modell „kaum Ausrufezeichen“ zu setzen weiß, ihm vor allem bei Nässe Nachholbedarf attestiert wird und er damit auf Platz fünf folgt. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *