Weltneuheit „Greifus“ soll im Lkw-Reifenpannenfall schnell helfen

Freitag, 14. März 2014 | 0 Kommentare
 
Bei Greifus handelt es sich um einen „variablen, einseitig einsetzbaren Rad-, Reifen- und Achsheber für alle gängigen Sattelauflieger“
Bei Greifus handelt es sich um einen „variablen, einseitig einsetzbaren Rad-, Reifen- und Achsheber für alle gängigen Sattelauflieger“

GTM Fahrzeugbaumodule stellt eine Weltneuheit vor, mit der Lkw-Fahrer im Falle einer Trailerreifenpanne schnell wieder auf der Straße sind. Das Produkt unter dem Namen „Greifus“ sei als „alternative Lösung zum Radwechsel“ gedacht, schreibt das Unternehmen aus Göttingen in einer Mitteilung. Bei Greifus handelt es sich um einen „variablen, einseitig einsetzbaren Rad-, Reifen- und Achsheber für alle gängigen Sattelauflieger“, so GTM Fahrzeugbaumodule weiter. Im Falle einer Reifenpanne am Trailer könne das Fahrzeug nach maximal zehn Minuten wieder flott sein – selbst bei Totalschäden an Rad, Reifen, Lager oder Achse. Laut GTM Fahrzeugbaumodule ließen sich mit Greifus Zeit und Geld sparen. Weder müsse der Fahrer auf den Pannendienst warten, noch müsse kein rund 100 Kilogramm schweres Ersatzrad zur Eigenmontage mitgeführt werden. Dem Göttinger Unternehmen zufolge gebe es deutschlandweit jedes Jahr rund 40.000 Reifenpannen, die mittels Greifus schnell behoben werden könnten.

„Mit unserer Weltpremiere ‚Greifus’ wurde ein Rad-, Reifen- und Achsheber entwickelt, der Zeit und Kraft für die Lkw-Fahrer sowie Geld für das Logistikunternehmen spart und bei Reifenpannen, insbesondere auf Autobahnen, die schnelle und sichere Weiterfahrt ermöglicht. Besonders wichtig und interessant ist die Nutzung des Greifus bei Pannen im Ausland. Das Fahrzeug kann, ohne Reparatur vor Ort, umgehend in die Heimatwerkstatt zurückgefahren werden”, so Günter Michalke, Kfz-Meister mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Karosserie- und Fahrzeugbau. „Eine große Hilfe ist der Greifus, der lediglich 18,5 Kilogramm wiegt, auch in Werkstätten und bei Speditionen zur Bearbeitung und beim Rangieren der Auflieger, unabhängig vom Fortgang der Reparaturen an Bremsen, Lagern oder Achsen. Der Anbau der Räder ist für einen Standortwechsel nicht erforderlich. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht: Unsere Weltneuheit hebt Achsen, spart Zeit, spart Geld und hilft sicher weiter“, so Michalke.

GTM Fahrzeugbaumodule ist seit 2003 am Markt tätig. In den Bereichen Motoreninstandsetzung sowie Entwicklung und Bau von Fahrzeugbaumodulen bietet das Göttinger Unternehmen eigenen Aussagen zufolge verschiedene Alleinstellungsmerkmale. Die Erfindung und Entwicklung der Weltneuheit Greifus für den Absatzmarkt Europa werde dort als „Zukunftsprojekt für die kommenden Jahre“ gesehen. ab

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *