Neuer CTS-Chairman stand bis 2012 in Conti-Diensten

Donnerstag, 20. Februar 2014 | 0 Kommentare
 

Mit der Akquisition von Motorola war Kieran O’Sullivan (51) im Jahre 2006 im Continental-Konzern gelandet. In der Folgezeit hatte er als Executive Vice President des Bereiches „Global Infotainment and Connectivity Business” sowie als Leiter der Division Interiors in der Region NAFTA Spitzenpositionen bei Conti inne, bis er Ende 2012 zum Hersteller von Elektronikkomponenten und Sensoren unter anderem für die Automobilindustrie CTS Corporation (Elkhart/Indiana, USA) als Präsident und CEO gewechselt war. Mit Wirkung der CTS-Aktionärsversammlung am 21. Mai wird O’Sullivan auch als Chairman fungieren. dv

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *