Formsache: Pirellis Zukunft in der Formel 1 scheint gesichert

Montag, 9. September 2013 | 0 Kommentare
 

Nach dem gestrigen Rennen im italienischen Monza stehen die Zeichen jetzt ganz offensichtlich auf eine Verlängerung der Partnerschaft zwischen Pirelli und der Formel 1. Eine endgültige Entscheidung sei zwar immer noch nicht gefallen, man nähere sich aber Schritt für Schritt diesem Ziel. „Wir haben die Zustimmung aller Teams und wir haben die Zustimmung des Promoters“, erklärte Pirellis Motorsportdirektor Paul Hembery nun.

Auch Jean Todt, Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA, steht einem weiteren Engagement der Italiener nun offenbar nicht mehr im Wege. „Wenn alle zufrieden sind, dann brauchen wir auch keine neue Ausschreibung“, so der Franzose, der sich dem Vernehmen nach hinter den Kulissen zuletzt für den französischen Hersteller Michelin stark gemacht haben soll: „Wenn Einigkeit herrscht und ich dennoch eine Ausschreibung veranlasse, was sagen dann alle? Die sagen: Er ist gegen Pirelli und will Michelin hereindrücken. Michelin hat Interesse, aber wir werden das tun, was dem Konsens aller entspricht.

“ Wie es nun scheint, ist der Abschluss eines neuen Vertrages jetzt nur noch eine Formsache. Die Laufzeit des neuen Vertrages soll fünf Jahre betragen, heißt es dazu weiter. ab.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *