Marangoni: Marktentwicklungen für Anagni-Schließung verantwortlich

Freitag, 6. September 2013 | 0 Kommentare
 
Die ehemalige Ceat-Reifenfabrik in Anagni bei Rom wurde 1961 gegründet und 1989 von Marangoni übernommen – nun hat das Unternehmen mit Sitz in Rovereto das Ende der Neureifenfertigung beschlossen, wodurch die Fabrik geschlossen und rund 400 Mitarbeiter vermutlich ihren Arbeitsplatz verlieren
Die ehemalige Ceat-Reifenfabrik in Anagni bei Rom wurde 1961 gegründet und 1989 von Marangoni übernommen – nun hat das Unternehmen mit Sitz in Rovereto das Ende der Neureifenfertigung beschlossen, wodurch die Fabrik geschlossen und rund 400 Mitarbeiter vermutlich ihren Arbeitsplatz verlieren

Als gestern am späten Nachmittag die Meldung kam, Marangoni würde sich jetzt aus der Neureifenfertigung zurückziehen, bestätigte sich damit für viele Beobachter in Italien und darüber hinaus eine lange gehegte Befürchtung. Bereits seit Jahren, so wird hinter vorgehaltener Hand von Kennern des Unternehmens betont, unterhalte die Marangoni-Gruppe mit ihrer Pkw- und LLkw-Reifenfertigung in Anagni eine defizitäre Geschäftseinheit. Deren Ende ist nun nah.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *