“Heimrennen” fürs Pirelli-F1-Team

Dienstag, 25. Juni 2013 | 0 Kommentare
 

Vom Pirelli-Logistikzentrum Ditcot bis zur Rennstrecke von Silverstone, wo am kommenden Wochenende der “British Grand Prix” ausgetragen wird, ist es nicht einmal eine Autostunde. Um so einfacher also, nicht nur die fürs Qualifying und Rennen festgelegten Reifen mit harter Gummimischung (P Zero Orange) und mit mittelharter Gummimischung (P Zero White) anzutransportieren, sondern auch wie die bereits zur Freitagssession von Barcelona mitgebrachten Prototypen mit harter Gummimischung. Pirelli hofft natürlich, dass die je zwei Satz pro Auto mitgebrachten Protypreifen dieses Mal bei den freien Trainings am kommenden intensiver genutzt werden können als aufgrund des Regens in Spanien, um aussagefähige Testergebnisse generieren zu können.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *