Vernetzungen – Apollo-Gruppe setzt auf interne Kooperation

Mittwoch, 20. Februar 2013 | 0 Kommentare
 
Peter Snel
Peter Snel

Peter J. Snel (47), Leiter des neuen F&E-Zentrums von Apollo in Enschede, erklärt im Interview, wie die Zusammenarbeit innerhalb der Apollo-Gruppe funktioniert bzw. funktionieren soll.

Drei geografisch weit auseinanderliegende Konzernteile, drei verschiedenartige Kulturen und die Reifenfabriken in drei Kontinenten sollen durch intelligente Vernetzungen bzw. Nutzung modernster aktueller Kommunikationstechnologien zu einer leistungsfähigen Einheit zusammenwachsen. Das Gespräch fand anlässlich der Einweihung des neuen F&E-Zentrums von Apollo im niederländischen Enschede statt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *