Michelin will weiter in Russland-Fabrik investieren

Donnerstag, 30. August 2012 | 0 Kommentare
 

Michelin investiert weiter in seine Reifenfabrik in Moskau. Wie es dazu in lokalen Medien heißt, wolle der französische Reifenhersteller in diesem Jahr rund 35 Millionen Euro in die Erweiterung des produzierbaren Sortiments investieren. Aktuell fertigt Michelin in Davydovo vor den Toren der russischen Hauptstadt jährlich rund 1,5 bis zwei Millionen Pkw-Reifen in den Größen 13 bis 16 Zoll; dies solle jetzt ausgeweitet werden.

Außerdem wolle Michelin die logistische Leistungsfähigkeit des Standortes erweitern, so Thierry Chiche, Senior Vice-President bei Michelin Russia & CIS. In der Fabrik, die Michelin seit 2004 betreibt, werden seit vergangenem Jahr auch kaltrunderneuerte Lkw-Reifen gefertigt. ab.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *