Laut Inspekto bezweifeln Autofahrer die Korrektheit von Werkstattrechnungen

Donnerstag, 12. Juli 2012 | 0 Kommentare
 

Die Betreiber der “Inspekto” genannten Plattform, mittels der Rechnungen bzw. Kostenvoranschläge von Kfz-Werkstätten überprüft werden können, haben eigenen Worten zufolge im Rahmen einer repräsentativen Umfrage 500 Personen um ihre Meinung zu Werkstattleistungen gebeten. Die Auswertung soll ergeben haben, dass fast 70 Prozent von ihnen die Richtigkeit von Rechnungen anzweifeln.

Außerdem hätten 60 Prozent gesagt, sie würden die Werkstatt wechseln, wenn sie dadurch Einsparpotenziale von etwa zehn Prozent erzielen könnten. Und drei Viertel der Befragten vertrat demnach die Meinung, dass sie mit einem größeren Fachwissen bessere Konditionen mit den Werkstätten aushandeln könnten. “Wir möchten für mehr Transparenz sorgen und damit dem Wunsch vieler Autofahrer Rechnung tragen, auf Augenhöhe mit den Werkstätten verhandeln zu können.

Eine Überprüfung ist aber auch für Werkstätten eine tolle Möglichkeit, sich zu präsentieren. Ein anstandsloses Gutachten wird so zum Qualitätsbeweis”, lenkt Chris Möller, Gründer von “Inspekto” und Geschäftsführer der hinter diesem Angebot stehenden Berliner Möller Ventures GmbH, in diesem Zusammenhang den Blick auf die Website unter www.inspekto.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *