Polizei Karlsruhe gibt eingelagerte Reifen an Kunden zurück

Montag, 21. Mai 2012 | 0 Kommentare
 

Die Polizei hat jetzt in Karlsruhe bei einem ehemaligen Reifenhandel eine richterlich angeordneten Durchsuchung durchgeführt und dabei mehrere Hundert Sommer- und Winterreifen beschlagnahmt. Darüber hinaus seien in der Süd- und der Südweststadt Karlsruhes zwei weitere mögliche Lager der Firma überprüft worden – erfolglos. Wie es dazu in lokalen Medien heißt, hatte das Unternehmen zum Beginn der vergangenen Wintersaison Reifensätze von Kunden eingelagert.

Der Händler sei nun aber für die Herausgabe der Reifensätze nicht mehr erreichbar. Seit der Durchsuchung Mitte vergangener Woche habe die Polizei bereits Reifensätze im Wert von über 100.000 Euro an Kunden des ehemaligen Händlers zurückgeben können; rund 60 weitere Kompletträder sowie Neureifen und Felgen im Wert von weiteren rund 25.

000 Euro warteten derweil bei der Polizei noch auf ihre rechtmäßigen Eigentümer. Einem Großkunden des ehemaligen Reifenhändlers fehlten allerdings immer noch 156 Kompletträder im Wert von rund 80.000 Euro.

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *