Pirellis neuer Geschäftsbericht bietet auch künstlerischen Gewinn

Donnerstag, 26. April 2012 | 0 Kommentare
 
Geschäftsberichte müssen nicht immer langweilig und voller Bleiwüsten und Zahlenkolonnen sein – Pirelli stellt im Mai den Bericht 2012 vor und hat die betriebswirtschaftlichen Fakten mit Kunst, Philosophie und Kultur gespickt
Geschäftsberichte müssen nicht immer langweilig und voller Bleiwüsten und Zahlenkolonnen sein – Pirelli stellt im Mai den Bericht 2012 vor und hat die betriebswirtschaftlichen Fakten mit Kunst, Philosophie und Kultur gespickt

Geschäftsberichte sind Pflichtpublikationen, in denen sich Bleiwüsten und Zahlenkolonnen aneinander reihen? Nicht so bei Pirelli. Der Geschäftsbericht 2011 werde Analysten und Aktionäre zugleich überraschen, wenn er am 10. Mai 2012 in der Mailänder Konzernzentrale präsentiert wird.

Insbesondere durch sein Konzept, denn es vereine betriebswirtschaftliche Fakten mit Kunst, Philosophie und Kultur. Vier international renommierte Autoren haben dabei für Pirelli zur Feder gegriffen. “In ihren Beiträgen stellen sie teils überraschende, teils provokante Überlegungen an, deren Ausgangspunkt entweder das italienische Unternehmen oder sein Hauptprodukt ist, der Reifen”, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *