US-Truckern werden Touren durch Runderneuerungswerke angeboten

Mittwoch, 25. April 2012 | 0 Kommentare
 

Die Retread Tire Association (RTA) will Lkw-Fahrern die Möglichkeit bieten, sich aus erster Hand darüber zu informieren, wie runderneuerte Reifen produziert werden. Deshalb bietet der US-amerikanische Runderneuerungsinteressenverband ihnen Besichtigungstouren entsprechender Werke an. “Wir bei der RTA wollen allen unseren Freunden aus der Nutzfahrzeugbranche zeigen, wie ihre Runderneuerten hergestellt, getestet und gewartet werden.

Eine Werksbesichtigung ist der beste Weg, diese Prozesse vom Anfang bis zum Ende zu sehen”, lädt RTA-Geschäftsführer Harvey Brodsky alle nordamerikanischen Lkw-Fahrer ein, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen. Zu sehen wie Runderneuerte produziert werden, sei nicht nur informativ, sondern erleichtere unter Umständen auch die Entscheidung, mit welchen Reifen man die eigene Flotte ausgerüstet, ergänzt er. “Wenn Sie im Zusammenhang mit Runderneuerten Zweifel hegen, wird dies Ihre Meinung ändern”, rät Brodsky Truckern, sich zwecks Organisation einer solchen Tour mit der RTA bzw.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *