Zulassungen motorisierter Zweiräder wieder im Rückwärtsgang

Dienstag, 20. März 2012 | 0 Kommentare
 

Nach Jahren rückläufiger Neuzulassungszahlen für motorisierte Zweiräder hatte der Industrieverband Motorrad e.V. (IVM) angesichts eines 3,7-prozentigen Zuwachses 2011 frohlockt.

Doch wie es scheint, währt die Freude darüber nur kurz: Zwar wurden auch im Januar dieses Jahres steigende Zulassungszahlen berichtet, doch nach zwei Monaten präsentiert sich der Zweiradmarkt nun doch wieder in den roten Zahlen. Ingesamt kamen in den ersten beiden Monaten des Jahres gut 9.100 Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen, was einem Minus von rund 3,8 Prozent gegenüber den mehr als 9.

500 Fahrzeugen zum selben Zeitpunkt 2011 entspricht. Dass der Rückgang nicht noch höher ausfällt, liegt einzig und allein an dem kräftigen Zulassungsanstieg bei den Kraftrollern: Knapp 850 Fahzeuge ensprechen nach den IVM-Zahlen einem Wachstum um 38,6 Prozent. Demgegenüber verloren Krafträder 6,2 Prozent auf bis dato nicht ganz 6.

300 Maschinen, Leichtktafträder 8,8 Prozent auf gut 600 Einheiten und Leichtkraftroller um 8,3 Prozent auf nunmehr 1.400 Fahrzeuge. Trotzdem sind die rückläufigen Zahlen kein Grund allzu schwarz für die Saison 2012 zu sehen, sind es doch eigentlich eher die Monate ab März, in denen das Geschäft mit motorisierten Zweirädern normalerweise so richtig brummt.

 christian.marx@reifenpresse.de  .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *