Jetzt aber wirklich: RTA-Website soll noch im Januar starten

Montag, 9. Januar 2012 | 0 Kommentare
 

Nachdem die NEUE REIFENZEITUNG vor Kurzem darüber berichtet hatte, dass echte Inhalte auf der Website der Retread Tire Association (RTA) weiter auf sich warten lassen, hat der US-amerikanische Runderneuerungs- und Reifenreparaturinteressenverband nun angekündigt, dass dieser Zustand noch im Januar abgestellt werden soll. “Wir sind uns vollkommen bewusst, dass wir mit unseren RTA-Webseiten sehr spät dran sind, und entschuldigen uns dafür”, so RTA-Geschäftsführer Harvey Brodsky in einer Mitteilung an die Mitglieder des Verbandes. Diese könnten zu recht etwas Besseres erwarten, doch nun sei “Licht am Ende des Tunnels” zu sehen.

Zugleich begründet er die Verspätung in Sachen der eigenen Onlinepräsenz unter anderem mit der vergleichsweise dünnen Personaldecke des Verbandes bei einem zugleich starken (Mitglieder-)Wachstum der Organisation. Da sei es nicht immer ganz einfach, allen Erwartungen in vollem Umfang gerecht zu werden. “Aber ich versichere, dass die RTA-Website auf unserer Prioritätenliste jetzt an oberster Stelle steht”, so Brodsky.

Zugleich verspricht er, dass spätestens ab Ende Januar die lange versprochenen Inhalte auf den Seiten unter www.retreadtire.org abrufbar sein sollen.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *