Toyo-Präsident in die Katastrophengebiete gereist

Mittwoch, 30. März 2011 | 0 Kommentare
 
Toyo-Präsident Kenji Nakakura (re.) übergibt eine Unternehmensspende an den Gouverneur von Miyagi Yoshiro Murai
Toyo-Präsident Kenji Nakakura (re.) übergibt eine Unternehmensspende an den Gouverneur von Miyagi Yoshiro Murai

Der Präsident der Toyo Tire & Rubber Kenji Nakakura ist in die beiden von Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe besonders betroffenen japanischen Präfekturen Miyagi und Fukushima gereist. Nakamura übergab während der Reise die vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Spendengelder in Höhe von 150 Millionen Yen (ca. 1,3 Millionen Euro), von denen 100 Millionen Yen für Miyagi und 50 Millionen für Fukushima bestimmt sind.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *