150 Gäste kommen zu Regionalkonferenz im Michelin-Werk Hallstadt

Montag, 8. November 2010 | 0 Kommentare
 
Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu Gast bei Michelin (v.l.n.r.): Dr. Andreas Rösch (Geschäftsführer der WiR GmbH), Landrat Dr. Günther Denzler, Jens Abromeit (Direktor Michelin-Werk Hallstadt) sowie ein Vertreter der Regierung von Oberfranken und die beiden weiteren WiR-Geschäftsführer Siegfried Wagner und Heinz Schwab
Vertreter aus Politik und Wirtschaft zu Gast bei Michelin (v.l.n.r.): Dr. Andreas Rösch (Geschäftsführer der WiR GmbH), Landrat Dr. Günther Denzler, Jens Abromeit (Direktor Michelin-Werk Hallstadt) sowie ein Vertreter der Regierung von Oberfranken und die beiden weiteren WiR-Geschäftsführer Siegfried Wagner und Heinz Schwab

Am 26. Oktober hat die diesjährige Regionalkonferenz der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim im Michelin-Werk Hallstadt stattgefunden. Michelin-Direktor Jens Abromeit begrüßte mit dem Bamberger Landrat Dr.

Günther Denzler über 150 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung bei Michelin: “Wir sind stolz, so vielen Gästen unser Werk vorstellen zu können.” Die Werksleitung erläuterte den Gästen die Reifenfertigung, in die der Konzern zwischen 2008 und 2010 eigenen Worten zufolge rund 23 Millionen Euro investiert hat. In Hallstadt fertigen 900 Mitarbeiter Pkw-Reifen für Automobilhersteller und den Ersatzmarkt weltweit.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *