Tuner Abt Sportsline weitet Engagement in Asien aus

Dienstag, 12. Oktober 2010 | 0 Kommentare
 
In Kuala Lumpur und Bangkok hat Abt zwei neue Showrooms eröffnet
In Kuala Lumpur und Bangkok hat Abt zwei neue Showrooms eröffnet

Ende 2008 wagte sich der Kemptener Tuner Abt Sportsline mit der Gründung von Abt Asia in den Fernen Osten. Seither hat das in Singapur beheimatete Unternehmen unter Leitung von Wolfgang Kitzeder, ehemaliger Exportchef der deutschen Mutter, eigenen Worten zufolge seinen Einfluss auf dem asiatischen Tuningmarkt sukzessive steigern können. “Die Arbeit der vergangenen Jahre beginnt Früchte zu tragen, nun ist es Zeit, den nächsten Schritt zu gehen”, erklärt Kitzeder, Geschäftsführer von Abt Asia anlässlich der Eröffnung zweier neuer Showrooms.

In den Metropolen Kuala Lumpur und Bangkok können nun Kunden und solche, die es werden wollen, die automobilen Kreationen des Fahrzeugveredlers “hautnah” erleben. Beim Aufbau der Showrooms wurde Abt demnach von einem seiner wichtigsten asiatischen Importeure, Auto Vox aus Singapur, unterstützt. “Es zeigt sich, dass wir mit der Gründung von Abt Asia den richtigen Schritt gewagt haben”, freut sich Wolfgang Kitzeder.

Bei Eröffnung der Showrooms war auch Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline, persönlich vor Ort. “Südostasien gehört zu einem unserer wichtigsten Märkte, dessen Wachstumspotenzial noch immens ist. Aus diesem Grund ist es mir eine Ehre und ein Bedürfnis, der Eröffnung der beiden Showrooms in diesen Metropolen beizuwohnen”, so Hans-Jürgen Abt.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *