Contis Division „Chassis & Safety“ eröffnet Entwicklungszentrum in Lindau

Dienstag, 5. Oktober 2010 | 0 Kommentare
 

Mit einem neuen Büro- und Werkstattgebäude führt der Automobilzulieferer Continental die bisher auf zwei Standorte in Lindau verteilten Mitarbeiter des Segments Fahrerassistenzsysteme (Division Chassis & Safety) unter einem Dach zusammen. Der Neubau befindet sich an einem der beiden bisher genutzten Standorte in Lindau. Auf einer Gesamtgrundstücksfläche von rund 22.

000 m² entstand neben dem existierenden Gebäude ein knapp 90 Meter langer Bürokomplex, der auf vier Stockwerken insgesamt 4.834 Quadratmeter Fläche bietet. Dies schafft Raum für rund 250 weitere Arbeitsplätze in Büros.

Als Erweiterung des bestehenden Werkstattgebäudes entstanden auf zwei Geschossen 894 Quadratmeter neue Entwicklungsfläche. Diese bieten Platz für Werkstatträume, Lager und vier Messlabors. Außerdem besteht die Möglichkeit, abgeschlossene Parkflächen für Erlkönige zu schaffen – diese noch geheimen Vorserienmodelle müssen während der Zeit, in der in Lindau Fahrerassistenzsysteme installiert und erprobt werden, besonders geschützt werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *