Bloß kein Regen bei der „Rallye de France“

Mittwoch, 29. September 2010 | 0 Kommentare
 
Bei seinem Heimspiel kann sich Sebastien Loeb den WM-Titel sichern
Bei seinem Heimspiel kann sich Sebastien Loeb den WM-Titel sichern

Comeback der Rallye Frankreich am kommenden Wochenende  im WM-Kalender: Der Asphalt-Klassiker findet erstmals nicht auf der Mittelmeerinsel Korsika statt, sondern auf den elsässischen Straßen rund um den Start- und Zielort Straßburg. Exklusivausrüster Pirelli stellt den Teams PZero-Asphaltreifen mit harter und softer Laufflächengummimischung zur Verfügung. Zu Problemen könnte es bei heftigem Regen kommen, denn spezielle Regenreifen sind durch das FIA-Reglement ebensowenig erlaubt wie individuelles Nachschneiden der Profile, um eine Extraportion Grip zu erzielen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *