Trelleborg weitet Industriereifenfertigung in Sri Lanka aus

Freitag, 17. September 2010 | 0 Kommentare
 
Trelleborg-CEO Peter Nilsson bei der Eröffnung des neuen Werkes
Trelleborg-CEO Peter Nilsson bei der Eröffnung des neuen Werkes

Etwa 80 Prozent der weltweiten Produktionskapazitäten dürften in Sri Lanka beheimatet sein. Jetzt hat Trelleborg seine dortigen Kapazitäten in einer Fabrik vor den Toren der Landeshauptstadt Colombo zusammengefasst und eines der größten Industriereifenwerke der Welt – für Vollgummi- wie Luftreifen – ist entstanden. In der in den 80-er Jahren in Betrieb genommenen Fabrik, in der heute etwa 800 Menschen arbeiten, wurden nicht nur die Fertigungskapazitäten ausgebaut, es kommen laut Trelleborg auch neue Produktionsmethoden zur Anwendung, die für eine höhere Produktqualität und eine effizientere Produktion sorgen.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *