Aston Martin Rapide fährt mit Bridgestone Potenza S001

Freitag, 6. August 2010 | 0 Kommentare
 
Bridgestone beliefert die Modell von Aston Martin bereits seit den frühen 1990er Jahren, jetzt wird auch der neue Rapide mit einem Bridgestone-Reifen ausgestatten, und zwar mit dem Potenza S001, dem neuen Flagschiff UHP-Reifen des japanischen Reifenherstellers
Bridgestone beliefert die Modell von Aston Martin bereits seit den frühen 1990er Jahren, jetzt wird auch der neue Rapide mit einem Bridgestone-Reifen ausgestatten, und zwar mit dem Potenza S001, dem neuen Flagschiff UHP-Reifen des japanischen Reifenherstellers

Aston Martin hat für den Rapide, seinen ersten viertürigen Sportwagen, Bridgestone als Reifenpartner gewählt. Seit seiner Markteinführung im April 2010 wird der Rapide mit dem Potenza S001, dem neuen Flagschiff UHP-Reifen von Bridgestone, ausgeliefert. Mit der neuen Generation des Potenza S001 biete Bridgestone Aston Martin den perfekten Reifen, der neben einer hohen Stabilität bei Nässe ein bemerkenswertes Lenkverhalten und eine hohe Präzision biete, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Die 20 Zoll-Reifen (vorn: 245/40 ZR20 95Y, hinten: 295/35 ZR20 105Y XL) seien speziell mit einer höheren Seitenwand entwickelt worden, um Vibrationen zu vermeiden und auf diese Weise mehr Ruhe im Fahrzeuginnenraum zu erreichen. “Bridgestone ist stolz darauf, Partner einer der berühmtesten Marken im Bereich der Luxus-Sportwagen zu sein,” so Didier Schneider, Vice President Original Equipment, Bridgestone Europe. “Der Rapide ist ein wahres Vollblut und einer der ersten Sportwagen, der mit unserem neuen Flagschiff, dem Potenza S001, ausgerüstet wird.

” Die Partnerschaft zwischen Bridgestone und Aston Martin begann bereits in den frühen 1990er Jahren mit dem DB7. Seit diesem Zeitpunkt ist der Potenza RE050 Standardausrüstung für die Modelle DB9 und V8 Vantage. ab .

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *