Michelin bittet für Werk in Schottland um öffentliche Gelder

Mittwoch, 7. April 2010 | 0 Kommentare
 

Michelin will in das Werk Dundee investieren und hat die schottische Regierung um substanzielle Unterstützung gebeten. Das Pkw-Reifenwerk, in dem unter anderem der erfolgreiche “Energy Saver” hergestellt wird, soll innerhalb des Konzerns eine Schlüsselrolle bei Reifen für Elektrofahrzeuge einnehmen und sich darauf spezialisieren. Die geplanten Investitionen in neue Technologien würden das Überleben des Werkes wenigstens für die nächsten drei bis fünf Jahre sichern, heißt es in einem Bericht von “Scotland on Sunday”.

Das 1972 in Betrieb genommene Werk Dundee stehe im Wettbewerb mit 18 anderen anderen Konzernwerken und werde aktuell zwar zum ersten Drittel der Michelin-Fabriken gerechnet. Aber es reiche nicht mehr aus, ein gutes Werk zu sein, künftig müsse man exzellent sein, so Werksmanager John Reid in einem Interview. dv.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *