Apollo konkretisiert Ausbaupläne für Südafrika und die Niederlande

Freitag, 19. Februar 2010 | 0 Kommentare
 

Das Wall Street Journal (Ausgabe Neu Delhi) konkretisiert jetzt die bekannten Pläne von Apollo Tyres, in die beiden Werke in Südafrika und das Vredestein-Werk in den Niederlanden hinsichtlich Kapazitätsausbau investieren zu wollen und beruft sich dabei auf Managing Director Neeraj Kanwar. Man reagiere auf eine höhere Nachfrage in Afrika und Bestellungen europäischer Automobilhersteller. In Südafrika sollen 30 Millionen Dollar im Jahre 2010 die Tageskapazität Pkw-Reifen von derzeit 10.

000 auf dann 12.500 Einheiten, bei Lkw-Reifen von derzeit 800 auf dann 1.200 bis 1.

500 hieven. Damit trägt der indische Reifenhersteller jahrlichen Wachstumsraten seiner beiden südafrikanischen Fabriken von zwölf bis 14 Prozent Rechnung..

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *