Nissan USA: Rückruf wegen RDKS

Donnerstag, 15. Oktober 2009 | 0 Kommentare
 

Wegen einer Schraube, die korrodieren und infolgedessen brechen könnte, wird Nissan in den USA insgesamt 143.223 Fahrzeuge im November in die Werkstätten zurückrufen. Die Schraube hält den Sensor-Transmitter und könnte – vor allem wenn sie extremen Belastungen wie einer hohen Salzkonzentration im Winter auf den Straßen ausgesetzt ist – bei einer entsprechenden Beschädigung zum Ausfall der Warnung bei Fahren mit Plattfuß führen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *