Horrorszenario für deutschen Automarkt 2010

Dienstag, 18. August 2009 | 0 Kommentare
 

Wie Autohaus Online unter Berufung auf die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen und der Unternehmensberatung Struktur Management Partner berichtet, steht dem Automobilmarkt in Deutschland im kommenden Jahr ein “noch schlimmerer Absturz als bisher erwartet” bevor. Demnach geht man für 2010 von einer Pkw-Neuzulassungszahl aus, die um eine Million unterhalb des Bezugswertes für dieses Jahr liegt: Alles in allem sollen der Prognose zufolge im kommenden Jahr hierzulande nur noch 2,7 Millionen Autos verkauft werden, was im Vergleich zu 2008 einem Minus von über zwölf Prozent entspräche. Für Europa geht man von einem Rückgang der Neuzulassungen auf im nächsten Jahr alles in allem 15,3 Millionen Pkw aus.

Allerdings machten nicht nur die Vorzieheffekte durch die “Abwrackprämie” der Branche 2010 das Leben schwer, sondern außerdem noch die durch diese und vergleichbare Maßnahmen auch in anderen europäischen Ländern in Gang gesetzten “Rabattspiralen”, heißt es. Als Folge der staatlichen Fördermaßnahmen hätten sich die Verbraucher mittlerweile an niedrigere Autopreise gewöhnt, werden in diesem Zusammenhang Aussagen aus der Studie wiedergegeben..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *