US-Abwrackprämie ist auf dem Weg durchs Parlament

Mittwoch, 10. Juni 2009 | 0 Kommentare
 
Von der US-Abwrackprämie werden Pick-ups und andere Trucks (im Bild ein Ford F150) übermäßig stark profitieren, glauben Analysten
Von der US-Abwrackprämie werden Pick-ups und andere Trucks (im Bild ein Ford F150) übermäßig stark profitieren, glauben Analysten

Das US-Repräsentantenhaus hat nun mit großer Mehrheit den Gesetzesentwurf zu einer Abwrackprämie abgesegnet. Dem Entwurf zufolge können private Autofahrer einen Nachlass in Höhe von 3.500 bis 4.

500 US-Dollar auf die Anschaffung eines Neuwagens erhalten, wenn sie dafür einen Wagen abwracken bzw. recyceln lassen der mehr weniger als 18 Meilen pro Gallone Benzin schafft; dies entspricht einem Verbrauch von 13,07 Litern Kraftstoff oder mehr auf 100 Kilometer. Die Höhe der Prämie soll sich nach dem Unterschied der Verbrauchswerte zwischen dem zu verschrottenden und dem neuen Fahrzeug richten – je größer die Differenz, umso höher die Prämie.

Da für das Abwrackprogramm vorwiegend Trucks und Pick-ups infrage kommen, wird in diesem für die US-Hersteller so wichtigen Marktsegment auch die größte Nachfragesteigerung nach Neufahrzeugen erwartet. Der Entwurf muss nun noch durch den Senat, bevor er umgesetzt werden kann. Analysten rechnen allerdings bereits im kommenden Monat mit ersten positiven Effekten auf die in den USA deutlich zurückgehenden Neuwagenkäufe.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *