Neumann erwartet langfristigen Absatzrückgang bei Lkw-Reifen

Freitag, 20. März 2009 | 0 Kommentare
 

Der Vorstandsvorsitzende der Continental AG Dr. Karl-Thomas Neumann hat sich nun zu Gesprächen mit Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) über die Zukunft des Reifenwerkes in Hannover-Stöcken getroffen. Trotzdem halte Neumann eine Rettung für wenig realistisch.

“Ich halte es für schwierig, einen Vorschlag zu machen, der noch etwas herausreißen könnte. Aber ich sage nicht nein”, so Neumann zum Handelsblatt. Der Conti-Vorstandsvorsitzende warnte jedoch: “Ich will nicht zu große Hoffnungen machen, aber auch keine Türen zuschlagen.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *