Reifenhandel in Elsdorf-Westermühlen wird Opfer von Flammen

Montag, 24. November 2008 | 0 Kommentare
 
Reifenhandel in Elsdorf-Westermühlen wird Opfer von Flammen
Reifenhandel in Elsdorf-Westermühlen wird Opfer von Flammen

Sieben Feuerwehren mit insgesamt 150 Einsatzkräften sind am 17. November zur Bekämpfung eines Großfeuers in einem Reifenhandelsbetrieb in Elsdorf-Westermühlen ausgerückt. Gegen 19 Uhr war das Feuer im Dachstuhl des rund 40 Meter breiten ehemaligen landwirtschaftlichen Wirtschaftsgebäudes entdeckt worden, der laut dem Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde als Lager “für Tausende von Auto- und Motorradreifen und Felgen” gedient haben soll.

Menschen waren nicht in Gefahr, sodass man sich voll auf die Brandbekämpfung und das Schützen der Nachbargebäude konzentrieren konnte. Ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende bzw. benachbarte Gebäude konnte so trotz eines starken Funkenfluges verhindert werden.

Bei Schadstoffmessungen rund um Elsdorf-Westermühlen wurden demnach zwar Verbrennungsprodukte in der Luft nachgewiesen, doch die hätten allesamt unter den Grenzwerten gelegen, heißt es im Einsatzbericht. Gegen 22 Uhr hatten die Wehren das Feuer mehr oder weniger im Griff, die Nachlöscharbeiten dauerten allerdings noch die ganze Nacht an. Eine Bilanz des Brandes liegt noch nicht vor, die Kripo hat jedoch während der Löscharbeiten bereits die Ermittlungen aufgenommen, konnte zur möglichen Brandursache bislang allerdings noch keine Angaben machen.

Der Schaden wird nach vorläufigen Schätzungen mit mindestens 500.000 Euro veranschlagt. In dem Gebäudekomplex aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts hatten neben dem Reifenhandel auch eine Firma für alternative Energien und eine sogenannte “Schrauberwerkstatt” für Bastler Räumlichkeiten gemietet – wie hoch deren Schaden durch den Brand und Löschwasser ist, sei noch völlig unklar, heißt es.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *