Reflektierende Formel-1-Reifen

Donnerstag, 18. September 2008 | 0 Kommentare
 

Nicht nur der Austragungsort Singapur ist ein Novum in der Formel-1-Geschichte, auch wird das Rennen erstmals nicht bei Tageslicht, sondern zu nächtlicher Stunde ausgetragen. Dass die Strecke ausreichend ausgeleuchtet sein wird, davon kann man ausgehen. Alleinausrüster Bridgestone war aber offensichtlich nicht ganz sicher, ob auf den Bildschirmen der Fernsehzuschauer die weichere Gummimischung „Supersoft“, gekennzeichnet durch eine durchgehende weiße Markierung im Profil, zu erkennen sein würde.

Daher wurde diese weiße Linie um einen reflektierenden Effekt ergänzt. Diese Farbmarkierung erhalten nicht nur die Trockenreifen, sondern auch die extremen „Wet Tyres“, falls es zu einem Regenrennen kommen sollte. Zu „Hitzeproblemen“, weil die Direkteinstrahlung der Sonne die Piste zusätzlich aufheizen könnte, kann es jedenfalls nicht kommen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *