„Pressure Check“ der Öffentlichkeit vorgestellt

Mittwoch, 19. März 2008 | 0 Kommentare
 
Mit der Aktion "Pressure Check" bietet Fulda eine automatische Luftdruckkontrolle
Mit der Aktion "Pressure Check" bietet Fulda eine automatische Luftdruckkontrolle

Passend zum Anspruch in Fulda, „German High Technology“ zu fertigen und zu liefern, ist die neueste Säule des Dachlabels „Clever Fahren“ eine Weltpremiere, die es exklusiv nur bei Fulda Reifen gibt. Mit dem „Pressure Check“ bietet Fulda eine automatische Luftdruckkontrolle an, die es ermögliche, den Luftdruck zu kontrollieren, ohne das Ventil zu berühren. Das Gerät besteht dabei aus zwei Prüfplatten und einem Anzeigegerät.

Beim Überfahren der Platten erfassen die integrierten Sensoren Gewicht, Aufstandsfläche und Druckverteilung der Reifen. Anhand dieser Parameter ermittelt der Computer binnen weniger Sekunden den exakten Luftdruck. „Und das beim Smart ebenso zuverlässig wie beim SUV“, so der Hersteller in einer Mitteilung.

Die Anlage sei dabei mobil einsetzbar und in wenigen Handgriffen aufgebaut. „Sei es aus Bequemlichkeit oder Unwissenheit: Kaum ein Autofahrer kontrolliert regelmäßig den Luftdruck“, sagt Fulda-Produktmanager Rolf-Dieter Stohrer anlässlich einer Präsentation am Nürburgring. Daher sei den Angaben des Herstellers zufolge auch jeder Dritte mit falschem Luftdruck unterwegs.

Mit dem Pressure Check will Fulda Reifen Sicherheitsmängel aufdecken und den Autofahrer für das Thema sensibilisieren und ihm helfen, Geld zu sparen. Im Rahmen einer Pressetour wurde „Pressure Check“ nun der Öffentlichkeit vorgestellt. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *