Energiesparprojekt bei Conti Südafrika

Freitag, 22. Februar 2008 | 0 Kommentare
 

„The Herald“ berichtet über ein Projekt in der Reifenfabrik Port Elizabeth der Continental Tyre SA: Im Rahmen eines 3-Jahres-Programmes soll der Energieverbrauch in dem Werk um zehn Prozent sinken. Sowohl Kosteneinsparung wie Umweltgründe sind Anlass des Projektes, das durch die Energiekrise in Südafrika besonderes Interesse gefunden hat. Continental hat in dem Werk ein Monitoring installiert, um beispielsweise den Stromverbrauch und den Einsatz von Dampf als Energiequelle zu überwachen.

Allein durch den Ersatz der bisherigen Lichtquellen durch Energiesparlampen werde der Stromverbrauch um vier bis fünf Prozent verringert, heißt es beispielhaft; und Licht wird automatisch ausgeschaltet (mittels eines Sensors), wenn sich kein Mensch mehr im Raum befindet. Vor allem aber sollen die Mitarbeiter zum Thema Energieverschwendung sensibilisiert werden..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *