Pit-Stop wehrt sich gegen erneute Anschuldigungen

Montag, 26. November 2007 | 0 Kommentare
 

Die Werkstattkette Pit-Stop Auto Service GmbH wehrt sich in einer Stellungnahme gegen die Anschuldigungen der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH), einige Pit-Stop-Filialen würden trotz einer Rückholaktion weiterhin minderwirksame Dieselpartikelfilter der Herstellers GAT und Tenneco/Walker einbauen, obwohl das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) der Systeme gelöscht hatte (die NRZ berichtete).

„Die entspricht nicht den Tatsachen“, heißt es in dem Statement: „Pit-Stop hat rechtzeitig notwendige Maßnahmen eingeleitet, um den Vertrieb der betreffenden Dieselpartikelfilter sofort nach Bekanntgabe der Rücknahme der Betriebsgenehmigungen beim KBA zu stoppen.“ Pit-Stop habe sämtliche Filialen in drei Stufen über die jeweils aktuelle Situation informiert..

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *