Conti stellt Falschmeldungen richtig

Montag, 26. November 2007 | 0 Kommentare
 

In der zurückliegenden Woche haben verschiedene Medien die Aussagen des vietnamesischen Unternehmens Casumina wiedergegeben, wonach die Asiaten 2008 insgesamt 170.000 Diagonalreifen für schwere Lkw an die Continental AG zum Vertrieb in europäische Märkte liefern. Bei dieser Ankündigung handelt es sich jedoch – wie Conti selbst sagt – in vollem Umfang um eine Falschmeldung.

„Die in Asien produzierten Nutzfahrzeugreifen sind speziell für den asiatischen Markt entwickelt und somit nur dort zum Verkauf vorgesehen. Es gibt vonseiten der Continental AG keinerlei Bestrebungen, derartige Reifen für den europäischen Markt zu importieren“, erläutert Herbert Mensching, Leiter Marketing und Vertrieb Nutzfahrzeugreifen Continental AG. „Keiner dieser Reifen wird Malaysia in Richtung Europa verlassen“, ergänzt auch Benoit Henry, Chief Executive Officer Continental Sime Tyre (Malaysia).

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *