Brembo kauft Bremskomponentensparte von Hayes Lemmerz

Montag, 12. November 2007 | 0 Kommentare
 

Die Hayes Lemmerz International Inc. hat ihre Kfz-Bremskomponentensparte an Brembo North America, eine Tochter der italienischen Brembo S.p.

A., verkauft. Der Geschäftsbereich umfasst Produktionswerke in Homer (Michigan/USA) und Apodaca (Mexiko), in denen Bremsscheiben und -trommeln für die nordamerikanischen Märkte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge hergestellt werden.

Die Sparte beschäftigt ca. 250 Mitarbeiter und erzielte 2006 einen Umsatz in Höhe von ca. 120 Millionen US-Dollar.

Wie weiter bekannt geworden ist, hat die Brembo North America Inc. sämtliche Aktien von zwei Tochtergesellschaften von Hayes Lemmerz erworben, die Besitzer der Bremsproduktionsbetriebe in Homer und Apodaca sind, sowie bestimmte Vermögenswerte im Zusammenhang mit der Vertriebs-, Marketing- und Konstruktionsgruppe der Sparte in der Firmenzentrale von Hayes Lemmerz in Northville (Michigan/USA). Der Wert der gesamten Transaktion soll sich nach Saldierung von Verbindlichkeiten auf ca.

58 Millionen US-Dollar belaufen. „Wir haben ein starkes Geschäft mit einem soliden Renommee für qualitativ hochwertige Produkte, Vertrieb und Leistung aufgebaut“, sagt Daniel Sandberg, Präsident der Automotive Components Group von Hayes Lemmerz. „Durch die Zusammenlegung dieses Geschäfts mit einem internationalen, technisch dynamischen Bremsunternehmen wie Brembo ist das zusammengeführte Unternehmen in einer besseren Lage, zu wachsen und sich im globalen Markt zu behaupten.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *