Händler um Reifen für 28.000 Euro geprellt

Dienstag, 5. Juni 2007 | 0 Kommentare
 

Zwei Betrüger haben im oberösterreichischen Wels Dutzende Reifen mitgehen lassen. Sie hatten sich als Mitarbeiter einer Firma ausgegeben und einen Händler betrogen. Den angerichteten Schaden bezifferte die Polizei auf über 28.

000 Euro. Die mutmaßlichen Täter im Alter von 24 Jahren, so melden die OÖ-Nachrichten, hatten im April und Mai bei einem Großhändler die Ware bestellt und selbst abgeholt. Dabei trugen sie sogar Kleidung der Firma, für die sie angeblich arbeiteten.

Zum Abtransport der Reifen soll das Duo einen Kombi angemietet und diesen ohne Führerschein gelenkt haben. Der Polizei ging bereits ein erster Verdächtiger ins Netz: Er soll Abnehmer für die Ware aufgetrieben haben..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *