Kraftfahrzeugbestand nimmt leicht zu in Deutschland

Mittwoch, 14. Februar 2007 | 0 Kommentare
 

Am 1. Januar 2007 gab es 46.569.

657 Pkw in Deutschland, was gegenüber dem Vorjahr (46.090.303) einer Steigerung von einem Prozent entspricht.

Die Hälfte des Fuhrparks ist in der Mini-, Kleinwagen- und Kompaktklasse zu finden – Tendenz steigend. Fast jedes zehnte Fahrzeug, so schreibt das Kraftfahrt-Bundesamt in einer Veröffentlichung, ist ein VW Golf (4,32 Mio.), wobei sich der Bestand gegenüber dem Vorjahr nicht verändert hat.

Ebenfalls aus der Kompaktklasse kommt der zweitplatzierte Opel Astra (2,23 Mio.). Opel Corsa (1,60 Mio.

) und VW Polo (1,57 Mio.) machen das Quartett komplett. Die größeren Modelle machen einen Anteil von 28 Prozent aus.

Dort geben der 3er BMW (1,59 Mio.) und der VW Passat (1,55 Mio.) den Ton an.

Zunehmend beliebter sind Fahrzeuge mit besonderen Eigenschaften und variablen Verwendungsmöglichkeiten. Dem entsprechend groß ist die Auswahl im Van- und Geländewagen-Segment. Die ausführlichen Daten des KBA können Sie sich hier herunterladen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *