TIA gegen Verbot von Runderneuerten in Florida

Mittwoch, 7. Februar 2007 | 0 Kommentare
 

(Akron/Tire Review) Die US-amerikanische Tire Industry Association (TIA) hat den Gesetzesvorschlag für ein Verbot runderneuerter Nutzfahrzeugreifen auf den öffentlichen Straßen des Bundesstaates Florida kritisiert. „Solcherlei Vorstöße seitens des Gesetzgebers, welche bei ihrer Umsetzung der Runderneuerungsbranche ganz erheblichen Schaden zufügen würden, gibt es leider immer wieder. Die TIA wird sich aber weiter strikt solchen Initiativen entgegenstellen.

Er ist nur eine Frage der richtigen Aufklärungsarbeit und es braucht meist auch nur wenig Zeit, die entsprechenden Personen hinter solchen Plänen von der hohen Qualität runderneuerter Reifen zu überzeugen“, sagt Roy Littlefield, Executive Vice President des Verbandes. „Es ist eine glückliche Fügung, dass unsere nächste Konferenz die Themen Nutzfahrzeugreifen, Runderneuerung und Recycling betreffend genau im Wahlbezirk von Senator Crist stattfinden wird. Wir haben den Initiator der Gesetzesvorlage daher zu der Veranstaltung eingeladen, damit er sich vot Ort selbst einen Eindruck bezüglich der Runderneuerten verschaffen kann und dann seine bisherigen Ansichten revidiert“, ergänzt Paul Fiore, Director of Government & Business Relations bei der TIA.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *