Wie entwickelt sich der Winterreifenabsatz 2007?

Freitag, 19. Januar 2007 | 0 Kommentare
 

Jüngst hat es vor dem Hintergrund der für die Wintermonate ungewöhnlich warmen Witterung in der Branche einige „Irritationen“ rund um das M+S-Reifengeschäft der Saison 2006/2007 gegeben. Trotz des – zumindest bislang – weitgehend ausgefallenen Winters geht man beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V.

(BRV) in einer ersten, vorsichtigen Einschätzung dennoch davon aus, dass der Handel 2006 rund 25,2 Millionen und damit gut vier Prozent mehr Pkw-Winterreifen absetzen konnte als in dem Jahr zuvor. Zu diesem Wachstum dürfte nicht zuletzt die geänderte Gesetzeslage (Stichwort StVO-Änderung bzw. „geeignete Bereifung“) einiges beigetragen haben.

So weit, so gut – aber wie wird sich nun wohl das Winterreifengeschäft in der nächsten Saison 2007/2008 entwickeln? Sind alle prinzipiell Umrüstwilligen jetzt versorgt, sodass der Winterreifenabsatz wieder zurückgeht? Oder wird die StVO-Änderung auch zum Winteranfang 2007 noch Nachwehen zeigen? Wissen kann das im Voraus freilich niemand, aber sicherlich hat der eine oder andere schon so seine Überlegungen dazu angestellt. Warum sagen Sie uns nicht einfach ihre Meinung? Zu diesem Zweck haben wir nämlich eine neue Frage des Monats auf unsere Internetseiten gestellt. Wer über das Feld „Anmerkungen“ des dort hinterlegten Onlineformulars unter Nennung seiner Kontaktdaten einen Tipp zum Pkw-Winterreifenabsatz 2007 (Handel an Verbraucher) abgibt und damit zu den drei Umfrageteilnehmern gehört, die dem tatsächlichen, vom dem BRV dann wohl 2008 veröffentlichten offiziellen Wert am nächsten kommen, dem spendiert die NEUE REIFENZEITUNG übrigens eine Flasche Champagner.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *