Riesenfreude bei Bridgestone über 100. Sieg

Montag, 31. Juli 2006 | 0 Kommentare
 
Ferrari-Pilot Michael Schumacher freute sich nach seinem Sieg am Hockenheimring gemeinsam mit Takashi Urano (Chairman, CEO und President von Bridgestone Europe) sowie Hiroshi Yasukawa (Motorsport-Direktor; rechts) - Reifenhersteller Bridgestone holte den
Ferrari-Pilot Michael Schumacher freute sich nach seinem Sieg am Hockenheimring gemeinsam mit Takashi Urano (Chairman, CEO und President von Bridgestone Europe) sowie Hiroshi Yasukawa (Motorsport-Direktor; rechts) - Reifenhersteller Bridgestone holte den

Dank Michael Schumacher feierte Bridgestone gestern in Hockenheim den 100. Grand-Prix-Sieg der Unternehmensgeschichte – und wie: Die japanischen Pneus waren so dominant wie selten zuvor und verhalfen nicht nur Ferrari, sondern auch Toyota und Williams zu phasenweise überragenden Rundenzeiten. Entsprechend groß war anschließend die Freude, im Lager des japanischen Reifenkonzerns.

„Gratulation an Michael und Felipe [Massa] zu diesem Doppelsieg, mit dem sie in beiden Meisterschaften am Ball bleiben“, erklärte Technikchef Hisao Suganuma. „Für uns ist dieser Sieg besonders, weil es der 100. seit unserem Einstieg im Jahr 1997 ist – worauf wir sehr stolz sind.

Das ist das Resultat toller Teamarbeit, angefangen an der Rennstrecke über unser Personal in Großbritannien bis hin zur Fabrik in Japan“, heißt es bei F1Total.com. .

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *