Kraiburg beweist sich in Carrara-Steinbrüchen

Mittwoch, 21. Juni 2006 | 0 Kommentare
 
EM-Reifen, die in den Steinbrüchen nahe der italienischen Marmor-Stadt Carrara zum Einsatz kommen, werden höchsten Belastungen ausgesetzt
EM-Reifen, die in den Steinbrüchen nahe der italienischen Marmor-Stadt Carrara zum Einsatz kommen, werden höchsten Belastungen ausgesetzt

Runderneuerte Reifen im absoluten Extremeinsatz – kann denn so etwas überhaupt funktionieren? Runderneuerungsspezialist Kraiburg habe gemeinsam mit seinem italienischen Partner Ghelardini unter Beweis gestellt, dass sich beides nicht nur nicht ausschließen muss, sondern dass man damit durchaus Erfolg haben kann, heißt es in einer Pressemitteilung. Eindrucksvoller Beleg dafür sei, dass nahezu 80 Prozent aller runderneuerten Reifen, die in den Marmorsteinbrüchen im italienischen Carrara im Einsatz sind, auf Kraiburg-Mischungen unterwegs seien. Und die Kunden seien mit der Performance der runderneuerten Pneus mehr als zufrieden.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *