Formel 1: Michelin will in Kanada 100. Grand-Prix-Sieg einfahren

Dienstag, 20. Juni 2006 | 0 Kommentare
 
Nick Shorrock
Nick Shorrock

Beim nächsten Lauf zur Formel-1-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende (23.-25. Juni) im kanadischen Montreal hat sich Reifenhersteller Michelin als Ziel gesetzt, seinen 100.

Grand-Prix-Sieg einzufahren. „In Montreal erwarten wir heftige Gegenwehr – doch wir möchten unbedingt unseren 100. Grand-Prix-Sieg sicherstellen“, sagt Nick Shorrock, Formel-1-Direktor bei den Franzosen.

Klar, dass man sich angesichts dessen bezüglich der Bereifung der Partnerteams so gut wie möglich auf das Rennen vorbereitet hat. Wegen der bei der kanadischen Strecke fehlenden schnellen Kurven und den daraus resultierenden vielen Beschleunigungsvorgängen sollen laut Michelin vor allem die Hinterreifen stark belastet werden, wobei das oft warme Wetter die Ansprüche an die Antriebsräder noch zusätzlich verschärfe. Aus diesem Grund stellt der Reifenhersteller den von ihm unterstützten Teams Reifen mit einer steiferen Flanke zur Verfügung.

„In diesem Jahr bringen wir vier verschiedene Reifentypen mit nach Montreal. Bei zwei davon handelt es sich um völlige Neuentwicklungen. Der Wettbewerb in der Formel 1 steht eben niemals still“, so Shorrock.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *