Pirelli kommen Runflat-Prototypen abhanden

Freitag, 27. Januar 2006 | 0 Kommentare
 

Wie Pirelli heute mitteilt, seien Reifen der MIRS- und Runflat-Technologie gestohlen worden. Der Diebstahl umfasst zwölf Reifen, die Teil einer Produktion von Prototypen des neuen „P Zero Nero“ in der Größe 225/50 R17 94V darstellten. Der Diebstahl habe sich während des Transportes von der Pirelli-Fabrik im britischen Burton-on-Trent zu einem Automobilhersteller zugetragen, bei dem die Reifen dann homologiert werden sollten.

„Insbesondere der aufgrund der innovativen Technologien unschätzbare Wert der gestohlenen Reifen und die Unmöglichkeit des Verkaufens verstärken den Verdacht, dass der Raub durchgeführt wurde, um die Innovationen Pirellis zu studieren und unerlaubt auszunutzen, da das Unternehmen Marktführer in Sachen Forschung und Entwicklung von neuen Reifengenerationen ist“, heißt es in einer Pressemitteilung. Pirelli betont, dass die gestohlenen Reifen technologische Innovationen seien, die bereits patentiert wurden. Jeder mögliche Gebrauch dieser Technologie sei unzulässig und werde strafrechtlich verfolgt.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *