„Neues Blut“ in Nordamerika für Michelin

Dienstag, 6. Dezember 2005 | 0 Kommentare
 

Der Chairman von Michelin in Nordamerika Jim Micali hat darauf hingewiesen, dass von den 25.000 Arbeitern, die sein Unternehmen in Kanada, USA und Mexiko beschäftigt, etwa die Hälfte älter als 45 Jahre sei und viele in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Das bedeute, dass der französische Reifenhersteller neue Technologien und neues Blut für seine Belegschaft in den nächsten Jahren benötige.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *