Neue F1-Reifenregeln stimmen di Montezemolo optimistisch

Montag, 21. November 2005 | 0 Kommentare
 

Für Ferrari wird es in der kommenden Saison Formel-1-Saison wieder aufwärts gehen, das erwartet jedenfalls Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo. Als Grund für seinen Optimismus nannte er laut F1Total gegenüber der italienischen Zeitung „Gazzetta dello Sport“ unter anderem das neue Reifenreglement, das ab der nächsten Saison wieder den Wechsel der Reifen während der Boxenstopps erlaubt. „Die neuen Regeln erinnern wieder mehr an die Formel 1 als an Langstreckenrennen und Reifenmeisterschaften.

Eine Pause von einem Jahr nach so vielen Siegen kann gesund für uns, unser Personal und die Zulieferer – den Reifenlieferanten eingeschlossen – sein“, wird die Montezemolo zitiert. Mit den langlebigen Pneus der abgelaufenen Saison hätte Bridgestone – wie es weiter heißt – „massive Schwierigkeiten“ gehabt. Deswegen wird damit gerechnet, dass die Rückkehr zur Situation wie in der Saison 2004 den Japanern entgegenkommt.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *