Bridgestone wartet mit einem Kommentar

Mittwoch, 26. Oktober 2005 | 0 Kommentare
 

Bridgestone wolle noch nicht offiziell die – noch nicht ratifizierten – Vorschläge der Formel-1-Kommission vom Montag kommentieren, erklärte eine Sprecherin des Konzerns in Japan. Bridgestone war bereits während der Saisons 1999 und 2000 exklusiver Ausstatter der Formel 1, daher werde man sicherlich „untersuchen“ müssen, ob man nun wieder eine entsprechende Rolle übernehmen werde, wenn nur noch ein einziger Lieferant Verträge machen darf: „Wir haben viel in die Formel 1 investiert“, so die Sprecherin weiter. Die Wiedereinführung von Reifenwechseln in der Formel 1 werde die Kosten für Tests verringern.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *