TÜV Süd befürchtet noch mehr abgefahrene Reifen auf den Straßen

Mittwoch, 7. September 2005 | 0 Kommentare
 

Die historisch hohen Preise für Benzin und Diesel sind indirekt ein Sicherheitsrisiko. Der TÜV Süd befürchtet, dass Fahrzeugbesitzer auf Grund der dramatisch steigenden Kosten noch stärker als bisher an der Wartung sparen und Reparaturen hinauszögern. Die Organisation beobachtet diesen Trend seit Jahren und geht davon aus, dass er nun einen kräftigen Schub erfahren könnte.

Die Experten schließen nicht aus, dass die Quote der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln schon bald die „magische Grenze“ von zwanzig Prozent durchbricht. Auf den gesamten Fahrzeugbestand bezogen würde dies bedeuten, dass in Deutschland über acht Millionen Pkw mit sicherheitsrelevanten Mängeln wie defekten Bremsen und Radaufhängungen oder abgefahrenen Reifen unterwegs sind..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *