TÜV bestimmt Reifen-Lebensdauer

Montag, 23. Mai 2005 | 0 Kommentare
 

Dank einer neuen Messmethode, kann die Lebensdauer eines Reifens bestimmt werden, schreibt das TÜV-Journal. Wie bei einem Fieberpatienten lasse sich die Belastung eines Reifens am besten an der Temperatur im Reifenmaterial messen, sagen die Experten von TÜV Automotive. Sie haben in den vergangenen Jahren die innovative „TÜV Tire Temperature Method“ entwickelt.

Dabei wird die Reifentemperatur mit Sensoren in der Gürtelkante des Reifens gemessen. „Das ist der zuverlässigste messbare Indikator, um die Beanspruchung der Reifen und ihre mögliche Schädigung zu beurteilen“, erklärt TÜV-Methodenentwickler Lars Netsch. Gerade die Reifenflanke arbeitet unter vielfältiger Belastung extrem, wobei Verformung und Gleitreibung in Wärme umgesetzt werden und zu starker Überhitzung führen können.

Die Messdaten werden schnurlos übertragen und zum Beispiel mit einem Laptop ausgewertet. Mögliche Schäden und die Lebensdauer lassen sich so vorhersagen..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *