Ellerbrock kann nach Feuer Richtfest feiern

Mittwoch, 16. Juni 2004 | 0 Kommentare
 
Hoch über der neuen Halle weht er, der Kranz zum Richtfest bei Ellerbrock
Hoch über der neuen Halle weht er, der Kranz zum Richtfest bei Ellerbrock

Am 11. Juni 2004, also gerade einmal sieben Monate nach dem verheerenden Brand, konnte die Ellerbrock Reifenrunderneuerungs-Technologie GmbH in Henstedt-Ulzburg mit ihren über hundert Mitarbeitern Richtfest in der neuen Produktionsstätte feiern. An gleicher Stelle war voriges Jahr im November die komplette Produktionshalle durch ein Großfeuer zerstört worden.

Geschäftsführer Klaus Zimmermann dankte anlässlich des Richtfestes den Handwerkern, Mitarbeitern und allen anderen Helfern für ihre Leistungen im Rahmen des Wiederaufbaus. In den Morgenstunden des 7. November war in der damaligen rund 6.

500 Quadratmeter großen Produktionshalle ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache: technisches Versagen. Starker Wind peitschte die Flammen durch das Gebäude.

Ein Großaufgebot von Feuerwehrleuten schaffte es, benachbarte Gebäude auf dem Firmengelände zu schützen. Die Halle war dagegen nicht mehr zu retten. Auf eine Höhe von rund 18 Millionen Euro summieren sich die Schäden.

Menschen sind bei dem Brand glücklicherweise nicht verletzt worden. Die Entscheidung, das Werk in Henstedt-Ulzburg nördlich von Hamburg an selber Stelle wieder aufzubauen, habe vielen Mitarbeitern die Sorge um ihre wirtschaftliche Existenz genommen, sagt Zimmermann. Ein Teil der Beschäftigten müsse sich derzeit noch mit Kurzarbeit begnügen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *