Peugeot-Fahrer Grönholm gewinnt 4. WRC-Lauf auf Michelin

Montag, 14. April 2003 | 0 Kommentare
 

Marcus Grönholm hat am Wochenende in Neu Seeland den vierten Lauf zur diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft in seinem Peugeot 206 WRC auf Michelin-Reifen gewonnen. Mit diesem Start-Ziel-Sieg schließt der Finne mit jetzt 20 Punkten in der Gesamtwertung auf seinen Peugeot-Teamkollegen Richard Burns auf (26 Punkte), der 68,7 Sekunden nach Grönholm und dessen Kopiloten Timo Rautiainen als Zweiter die Ziellinie passierte. Als dritter aufs Siegertreppchen gelangte der Norweger Petter Solberg.

Er blieb mit seinem Subaru Impreza WRC auf Pirelli dem finnischen Sieger mit 2,09 Minuten Abstand dicht auf den Fersen. Vom 8. bis zum 11.

Mai findet dann der fünfte von insgesamt zwölf Rallye-Weltmeisterschaftsläufen in Argentinien statt. Hier die Ergebnisse des Neu Seeland-Rennens im Einzelnen: 1. Marcus Grönholm (FIN), Peugeot 206 WRC, Michelin, 3:45.

21,2 Stunden 2. Richard Burns (GB), Peugeot 206 WRC, Michelin, +1.08,7 Minuten 3.

Petter Solberg (N), Subaru Impreza WRC, Pirelli, +2.09,8 Minuten 4. Sébastian Loeb (F), Citroën Xsara WRC, Michelin, +4.

15,4 Minuten 5. Toni Gardemeister (FIN), Skoda Octavia WRC, Michelin, +8.13,8 Minuten 6.

Alister McRae (GB), Mitsubishi Lancer WRC, Michelin, 9.14,2 Minuten 7. Tommi Mäkinen (FIN), Subaru Impreza WRC, Pirelli, 9.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *